Thorsten Helbings Homepage  
 Inhaltsverzeichnis  |  Druckansicht  |  Kontakt  |  Gästebuch  |  Gallerie
Inhalt

Sprachauswahl: English

Neuigkeiten

Neues CMS

Weil das alte CMS nicht mehr mit PHP kompatibel ist, wurde die Hompage nun komplett nach CMSimple_XH übertragen und in Zukunft werden die Seiten mit diesem CMS verwaltet. Außerdem bekam die Homepage ein neues Template. Viel Spaß beim Anschauen!

21.10.2017

Startseite > Kuriose Geschichten > Computer-Bezoehungskisten

Über Beziehungskisten in Computerdeutsch

Hallo, diese Geschichte berichtet über einige kürzlich entdeckte Softwareprobleme:
Letztes Jahr rüstete ein Freund von mir Freundin1.0 auf Frau1.0 auf, und entdeckte, dass es sehr speicherintensiv ist, und nur wenige Reserven für andere Anwendungen übrig lässt. Erst jetzt merkt er, dass Frau1.0 Child-Fenster (Kind-Anwendungen/Unterprogramme) generiert, welche ebenfalls erhebliche Systemreserven verbrauchen. Weder in der Produktbroschüre, noch in der Dokumentation war auch nur der kleinste Hinweis auf dieses Verhalten zu finden, aber andere Benutzer informierten ihn darüber, dass dieses Verhalten aufgrund der Art der Anwendung zu erwarten war. Aber nicht nur das. Frau1.0 installiert sich selbst so, dass es bei jedem Systemstart gestartet wird, und so alle Aktivitäten des Systems überwachen kann. Mein Freund fand heraus, dass einige Anwendungen wie Sauftour2.5, PokerNacht10.3 und Kneipentour7.0 nicht länger lauffähig sind, und zum Systemabsturz führen, wenn sie gestartet werden (obwohl sie vorher einwandfrei funktionierten) Bei der Installation stellt Frau1.0 keine Möglichkeit zur Verfügung um unerwünschte Optionen wie Schwiegermutter55.8 oder Schwager15.3 Beta-Version auszuschliessen. Letztlich musste er noch feststellen, dass die Geschwindigkeit von Tag zu Tag nachlässt. Für die kommende Version Frau2.0 wünscht er sich folgende Features:

* Minimize button
* Einen Installations-assistenten der es ermöglicht Frau2.0 zu installieren mit der Option es jederzeit zu deinstallieren ohne den Verlust von Speicher oder anderen Systemreserven
* Einen Demo-Mode.
* Vollständige Kontrolle über alle Child-Prozesse
* Hardware-Test vor Installation
* Benutzerdefinierte Freigabe von Systemreserven

Ich selbst entschied mich auf die Nachteile von Frau1.0 zu verzichten, und statt dessen Freundin2.0 zu installieren. Aber auch hier gibt es viele Probleme. Z.B. ist es unmöglich Freundin2.0 über Freundin1.0, oder gar parallel dazu zu installieren.
Du musst erst Freundin1.0 deinstallieren.
Es heisst, dass dieser Fehler schon seit langem bekannt ist, und daher kommt, dass die verschiedenen Versionen von Freundin Probleme bei der gleichzeitigen Benutzung der Ein-, Ausgabegeräte haben. Man sollte meinen, dass dieser dumme Fehler längst behoben ist. Die Sache wird noch schlimmer durch das miserable Deinstallationsprgramm von Freundin1.0, welches einige Rückstände der Anwendung im System zurücklässt. Ein weiterer Fehler aller Versionen von Freundin ist, dass sie kontinuierlich kleine Hinweise auf die Vorteile einer Aufrüstung auf Frau1.0 ausgeben.
Also achte genau darauf, was Du installierst...